Deutscher Gewerkschaftsbund

Methodenpapier 2007

Wie der Index startete

Wie der Index startete - Methodenpapier zum Index von 2007 (PDF, 704 kB)

Die Entscheidung der DGB-Gewerkschaften, eine regelmäßige, repräsentative Berichterstattung über die Entwicklung der Arbeitsbedingungen aus Sicht der Beschäftigten in Deutschland aufzubauen, zählt zu den wichtigsten arbeitspolitischen Initiativen der vergangenen Jahre. Unser Methodenpapier aus dem Jahr 2007 zeigt, wie und mit welchem Ansatz der Index startete.


Nach oben
Flyer: In­fos zum DGB-­In­dex im Be­trieb
DGB
Wie durch den DGB-Index Gute Arbeit die Qualität der Arbeitsbedingungen im Betrieb ermittelt und verbessert wird: Hier erfahren betriebliche Akteure, wie der Index Beschäftigten und Unternehmen konkret helfen kann.
weiterlesen …

Das Institut

DGB
Das Institut DGB-Index Gute Arbeit arbeitet unter dem Dach des DGB-Bundesvorstands. Es führt die bundesweiten Repräsentativerhebung zum Index durch und entwickelt sie weiter. Außerdem übernimmt das Institut die Koordination der am Projekt beteiligten Partner sowie die Kommunikation der Index-Ergebnisse.
weiterlesen …